Kooperation Kitas (Weinheim und Heimersheim)

Mit den Kindergärten in Weinheim und Heimersheim halten wir engen Kontakt. Es besteht ein Kooperationsvertrag, den alle drei Einrichtungen gemeinsam erarbeitet und unterschrieben haben. Dieser wird immer wieder evaluiert und überarbeitet.

Im Herbst beginnt die Planung der gemeinsamen Aktivitäten mit den Vorschulkindern beider Einrichtungen.

Zu Beginn des Jahres besuchen die Erstklässler die Vorschulkinder im Kindergarten, einige Zeit später kommen die Kindergartenkinder zu einem gemeinsamen Frühstück und zur Schulhausrallye in die Schule. Gegenseitige Besuche zu Veranstaltungen werden abgesprochen (z.B. Bastelnachmittage).

Schwerpunkt der Kooperation ist ein gemeinsam geplantes und durchgeführtes Projekt zu einem bestimmten Thema, z.B. Biene oder Schmetterling. Dieses geht über drei Tage und gibt den Kindern der Kitas und der Schule Gelegenheit Kontakte zu knüpfen, aber auch ein erster Einblick in die Arbeitsweise der Schule wird den Vorschulkindern gegeben. Kurz vor der Einschulung finden zudem Besuche im Unterricht statt.

Die Teams der Einrichtungen treffen sich etwa alle 12 Wochen zur Planung und zum Austausch.
Bei Fragestellungen zu Kannkindern oder fraglichen Überlegungen bezüglich des Schulbesuchs, stehen wir in engem Kontakt und führen gemeinsame Gespräche mit Eltern, um im Sinne des Kindes zu beraten.