Individuelle Förderung

Da alle Kinder unterschiedliche Voraussetzungen mit in die Schule bringen, in unterschiedlichem Tempo arbeiten und in unterschiedlichen Bereichen Stärken haben, müssen die Anforderungen der Schule sich an diesen unterschiedlichen Voraussetzungen orientieren.

Wir fordern Kinder, aber versuchen eine Überforderung zu vermeiden. Wir versuchen unsere Angebote so vielfältig zu gestalten, dass jedes Kind eine Aufgabe findet, die es herausfordert, aber die es bewältigen kann. Diese Differenzierung geschieht innerhalb des Unterrichts, aber auch über äußere Differenzierungsgruppen. Auf ihren individuellen und kooperativen Lernwegen werden die Schülerinnen und Schüler in einer Atmosphäre der Akzeptanz und Offenheit von Lehrerinnen und Lehrern, Referendarinnen und Praktikantinnen begleitet, beraten, herausgefordert und unterstützt.
Diese Form der Arbeit verlangt eine enge Kooperation zwischen allen Mitarbeitern und zeitliche, wie räumliche Möglichkeiten des Austauschs.

Wir vermitteln nicht mehr das Wissen durch Lektionen und Vorhaltungen, sondern vermitteln den Kindern wie sie das Alles lernen können, was sie für sich und ihre Zukunft brauchen.

Zum selbstständigen Lernen gehört auch geeignetes Material, mit dem Kinder eigenverantwortlich arbeiten können und zu dem sie jederzeit Zugriff haben. Ebenso wie neue Medien, die sie selbstverständlich zur Informationssuche nutzen.